Sonntag, 27. November 2011

Chräbeli

Das "Chräbeli" ist ein Schweizer Anisgebäck, welches an Weihnachten nicht fehlen darf! In der Schweiz kann man sie sogar online bestellen.

Egal ob fingerlang mit Füsschen oder mit "Mödeli" geformt, der Klassiker bekommt durch den Anis und nicht durch die Form seinen feinen Geschmack. Die schönen Füsschen der Chräbeli gibt es nur, weil die Chräbeli lange trocknen. Die Chräbeli sind in gut verschliessbaren Blechdosen gelagert lange haltbar.

Donnerstag, 24. November 2011

Pfeffernüsse

Wer liebt sie nicht - die Pfeffernüsse!? 
Die kleinen, feinen, aromatischen Kekse, die durch ihren raffinierten Geschmack überzeugen! Vor dem Backen werden die Pfeffernüsse mit Puderzucker bestäubt, man kann diesen Schritt aber auch auslassen und sie nach dem Backen mit einer Zuckerglasur überziehen.

Vor dem Verzehr lässt man die Pfeffernüsse idealerweise in einer Blechdose etwas ziehen, damit die Gewürze ihr volles Aroma entfalten können.

Montag, 21. November 2011

Kokosgüpfli

Aussen knusprig und innen weich - ein Traum!

Die Kokosgüpfli (Kokosmakronen) sind keine gewöhnliche Makronen, denn sie werden mit ganzen Eiern zubereitet.
Die Schiffchenform erreicht man dadurch, dass der Teig mit Hilfe von zwei Löffeln portioniert und geformt wird. Die fertig geformten Kokosgüpfli kann man vor dem Backen auch mit Haselnüssen, Mandeln oder kandierten Früchten garnieren.

Freitag, 18. November 2011

Quarkstollen im Miniformat

Nun beginnt auch hier die Weihnachtsbäckerei!

Dieses Konfekt ist sehr praktisch für all jene, welche das lange Durchziehen eines Christstollens nicht aushalten können. Ein kleines "Stöllchen" hat aber auch den Vorteil, dass es nicht so mächtig ist, toll aussieht und als Mitbringsel geeignet ist.
Die Rumrosinen kann man für Kinder einfach durch normale Rosinen ersetzen, das schmeckt auch lecker - wer nicht auf den Rum verzichten muss, umso besser!

Dienstag, 15. November 2011

Hirsch - Entrecôte mit Spätzle und Rotkraut

Egal ob Rotkraut, Kabis, Rotkohl oder Blaukraut - schmecken tut alles! Durch pH-Wert des Bodens wird die Farbe des Rotkohl bestimmt; durch bestimmte Zutaten kann die Farbe beim Zubereiten zusätzlich beeinflusst werden.

Zum bodenständigen Rotkraut passen viele Dinge, ich habe mich dieses Mal für ein Hirsch-Entrecote mit passender Jus und in Butter geschwenkte Spätzle entschieden.

Donnerstag, 10. November 2011

Kürbiscreme im Strudelteigkörbchen

Aus Kürbis kann man so viele leckere Dinge machen - zum Beispiel Brot, Suppen, Tartes, Saucen, Rösti, Püree oder Risotto

Aber da geht noch mehr! Mediterran angehaucht - mit Salbei und Parmesan, wird die im Strudelteigkörbchen angerichtete Kürbiscreme eine kleine, feine Vorspeise. 
Die Creme ist aber auch ein prima Brotaufstrich oder Dip!

Montag, 7. November 2011

Lebkuchenhäuschen

So ein Lebkuchenhäuschen rechtfertigt seinen Aufwand wirklich - es sieht nicht nur niedlich aus, sondern schmeckt auch total lecker! Zudem gibt es nicht viel schönere Dinge, als strahlende Kinderaugen.

Freitag, 4. November 2011

Christstollen

Der traditionelle Christstollen ist nicht nur geschmacklich hervorragend, sondern überzeugt auch durch sehr lange Haltbarkeit! Es gibt unzählige Stollen-Varianten; zum Beispiel Mandelstollen, Mohnstollen, Butterstollen, Persipanstollen, etc...

Der einzige Nachteil ist, dass man ihn nach dem Backen nicht einfach anschneiden und geniessen kann - er muss zunächst zugedeckt ruhen. Dies ist der Grund, weshalb ich ihn immer bereits Ende Oktober oder anfangs November backe!

Dienstag, 1. November 2011

Kürbis - Risotto

Es ist immer noch Kürbiszeit!
In der letzten Saison habe ich ja bereits gezeigt, wie Mann/Frau ganz einfach selbst eine exotische Kürbissuppe, ein saftiges Kürbisbrot, eine sämige Kürbissauce sowie eine sündhafte Kürbis-Tarte machen kann. 
Diese Kürbissaison habe ich ja bereits Rösti daraus gemacht. Das Risotto schmeckt mindestens genau so gut!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...