Donnerstag, 30. Juni 2011

Tomatenbutter

Kräuterbutter ist zwar lecker - aber auch sehr kalorienhaltig und nichts für die schlanke Taille. Wie könnte man die ganze Sache für den Sommer leichter gestalten?
Die Tomatenbutter ist nicht nur leichter als Kräuterbutter, sondern schmeckt auch total fruchtig und eignet sich sowohl als Brotaufstrich, als auch zu Gegrilltem! Die fein geraffelten Karotten mit ihrer leichten Süsse passen hervorragend in die Butter hinein - also keine Angst!

Ich bereite meist gleich grössere Mengen zu und friere einen Teil nach dem Einwickeln in die Frischhaltefolie ein, um sie bei Bedarf aufzutauen.

Sonntag, 26. Juni 2011

Frikadellen mit Bohnensalat und Brötchen


Gerichte, die nicht aus irgendwelchen Tütchen und Pülverchen bestehen - also gut schmecken - sollen und auch für arbeitende Eltern gedacht sind, lassen sich manchmal schwer finden. Deshalb habe ich euch heute etwas mitgebracht, was sich gut vorbereiten und zum Schluss schnell zubereiten lässt - sodass die hungrigen Kinder abends nach der Schule möglichst schnell etwas leckeres, ausgewogenes zu essen bekommen.

Natürlich schmeckt das Gericht auch, wenn man keinen stressigen Arbeitstag zu bewältigen hat oder keine Kinder zu Hause hat - mein Bruder freut sich immer sehr, wenn er so etwas zu essen bekommt!

Dienstag, 21. Juni 2011

Streuselkuchen mit Kirschen

Streuselkuchen sind in ganz Deutschland bekannt - in der Schweiz hingegen nicht so sehr. Als ich das erste Mal davon gehört habe, war ich bezüglich der Streusel sehr skeptisch, ich stellte sie mir aber auch ganz anders vor.

Ich "wagte" mich also das erste Mal an einen Streuselkuchen, und was soll ich sagen, meine Familie war begeistert. Insbesondere über die Reaktion meiner Mutter war ich überrascht, denn sie griff mehrmals zu und lobte mich jedes Mal wieder von Neuem für den tollen Kuchen. Deshalb habe ich euch das Rezept mitgebracht.

Donnerstag, 16. Juni 2011

Kokosflan mit Himbeercoulis


Heute sollte es etwas kleines, süssen zum Dessert nach dem Abendbrot geben. Den Backofen wollte ich nicht einschalten und ich wollte auch etwas schnelles machen. Was wäre dann also besser geeignet, also ein leckerer Kokosflan mit einem Himbeerpüree?

Der Flan war schnell gemacht, ich konnte beruhigt in die Schule gehen und musste abends nur noch die Himbeeren mit Puderzucker und Zitronensaft pürieren und passieren. Auf das fertige Dessert streute ich Kokosraspeln und wir konnten alle drei in unserem kleinen aber feinen Nachtisch versinken.

Mittwoch, 8. Juni 2011

Tandoori - Poulet mit Sesamlauch und Chilireis


Das Tandoori-Poulet (Tandoori-Hähnchen) stammt aus der Küche Indiens. Tandur ist der Ofen, indem verschiedene Gerichte zubereitet werden; daraus entstammt das "Tandoori".
Heutzutage gibt es viele Würzmischungen zu kaufen, die sich für diese Ofengerichte eignen; doch was ist da eigentlich drin?

Ich mache solche Gewürzmischungen gerne selber, deshalb möchte ich euch einmal eine zeigen. Viele sagen, dass sie Kreuzkümmel nicht mögen, der gibt dem Gericht aber den gewissen "Pfiff" und harmoniert sehr gut mit den restlichen Gewürzen. Das Joghurt ist auch typisch für die indische Küche, wichtig dabei ist, kein Magerjoghurt o.Ä. zu verwenden, da sie durch den niedrigen Fettgehalt beim Erhitzen gerinnen!

Samstag, 4. Juni 2011

Kirschen - Panna - Cotta


Die Kirschen werden reif - und wie immer habe ich jede Menge Ideen, die verwirklicht werden wollen! Angefangen habe ich dieses Mal mit einer fruchtigen Panna-Cotta und passender Sauce. Natürlich kann man auch aufgetaute TK-Kirschen verwenden; frische sind aber natürlich besser!

Die Panna Cotta - "panna" bedeutet Sahne und "cotta" gekocht - stammt ursprünglich aus Norditalien und besteht aus Sahne, Zucker, Gelatine und meist auch Vanille. Serviert wird sie meist mit Fruchtsaucen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...