Freitag, 11. Februar 2011

Tiramisù


Tiramisù - ein Klassiker der italienischen Küche! 

Ich mag Tiramisù zwar nicht, doch der Rest der Familie ist ganz verrückt danach. Es wurde sogar schon an Geburtstagen anstelle einer Torte gewünscht. Auch an Festtagen wie Silvester kommt es sich auf dem Dessert-Buffet super an.

Es sieht zwar einfach aus, doch meist sind es die kleinen Dinge, die das Tiramisù nicht perfekt erscheinen lässt. Das wichtigste sind die richtigen Verhältnisse: Ein Tiramisù sollte saftig aber nicht durchnässt sein. Wichtig ist aber auch, dass frische Eier verwendet werden! Der Espresso sollte zudem wirklich stark sein, damit das Ergebnis optimal wird.

Zutaten:
1 Esslöffel Zucker
2 dl heisser Espresso
4 Esslöffel Amaretto
 
2 sehr frische Eier, getrennt
50 Gramm Zucker
300 Gramm Mascarpone
1 unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale
1 Prise Salz
1 Esslöffel Zucker
150 Gramm Löffelbiskuits 
 
Nach Bedarf Kakaopulver



Zubereitung:
  • Zucker im Espresso auflösen, den Amaretto dazugeben, in einen tiefen Teller geben und abkühlen lassen.
      
  • Eigelbe mit dem Zucker gut verrühren, bis die Masse heller wird.
  • Zitronenschale zur Zucker-Ei-Masse geben, Mascarpone dazugeben und gut verrühren.  
  • Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker dazugeben und kurz weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt; unter die Mascarpone-Masse ziehen.
      
  • Die Hälfte der Biskuits kurz in den abgekühlten Kaffee tauchen, damit den Boden einer genug grossen Form auslegen und die Hälfte der Mascarpone-Masse darüber verteilen.
  • Übrige Biskuits ebenfalls kurz in den Kaffee tauchen und auf der Mascarpone-Masse verteilen, sodass die gesamte Masse von getränkten Biskuits bedeckt ist.  
  • Restliche Mascarpone-Masse darauf verteilen, mit Frischhaltefolie bedecken und für etwa 24 Stunden kühl stellen.
       
  • Kurz vor dem Servieren Kakaopulver über die Oberfläche stäuben; dann schön anrichten und geniessen. 



Tipps:
  • Als Weihnachts-Dessert etwas Zimt zur Mascarpone-Masse geben. 
  • Amaretto durch Rum / Cognac ersetzen und dafür 1 Esslöffel Zucker zusätzlich in den Kaffee geben. 
  • Soll das Tiramisù im Glas serviert werden, kann man das Löffelbiskuit durch einen selbstgebackenen Biskuitboden ersetzen, den man rund aussticht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...