Donnerstag, 20. Januar 2011

Walnuss - Brot


Walnüsse - bei uns in der Schweiz Baumnüsse genannt - sind reich an Omega-3-Fettsäuren und anderen wertvollen Inhaltsstoffen. Der grösste Unterschied zwischen den Walnüssen aus Europa und Amerika ist der Geschmack. Die Walnüsse aus Europa sind sehr mild, diejenigen aus Amerika sind kräftiger im Geschmack.

Walnüsse passen sehr gut zu Käse, aber nicht nur! Deshalb buk ich aus den leckeren Nüssen ein Brot, welches natürlich sehr gut zu Käse - aber auch zu allerlei anderen Dingen - harmoniert.
Zutaten:
100 Gramm Walnüsse
3½ dl Milch
400 Gramm Ruchmehl; entspricht Weizenmehl Typ 1040
100 Gramm Weissmehl
1½ Teelöffel Salz
¾ Teelöffel Zucker
20 Gramm Hefe
1 Eiweiss

Zubereitung: 
  • Zuerst die Walnüsse ohne Fett in einer Pfanne leicht rösten, grob hacken, in ein kleines Sieb geben und dieses über eine Schüssel hängen.
  • Milch in einer Pfanne heiss werden lassen, über die Walnüsse in Schüssel giessen, einige Minuten ziehen lassen, dann die Walnüsse abtropfen und beiseite stellen; Milch abkühlen lassen.
      
  • Nun die zwei Mehlsorten mit dem Salz und Zucker vermischen; die Hefe dazubröckeln.
  • Einen Teil der lauwarmen Milch hinzugiessen und alles zu einem breiigen Vorteig anrühren; zugedeckt etwa 20 Minuten ruhen lassen.
     
  • Restliche Milch zum Mehlgemisch hinzugiessen und die gesamte Masse während etwa 5-10 Minuten zu einem feuchten Teig, der nicht mehr an den Händen klebt (evt. wird noch etwas Mehl benötigt) kneten.
  • Nun die abgetropften Walnüsse unter den Teig kneten, den fertigen Teig zugedeckt während 60-90 Minuten bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen.  
     
  • Aus dem Teig 3 Brotlaibe formen, mit Eiweiss bestreichen, auf einem belegten Backblech noch einmal etwa 20 Minuten gehen lassen.
  • In der unteren Hälfte des 240Grad heissen Ofens für 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180Grad reduzieren und während etwa 20 Minuten fertig backen.; auf einem Gitter auskühlen. 

    Tipps:
    • Aus dem Teig 1grosses Brot formen, die Backzeit bei 180Grad verlängert sich um ca. 10Minuten 
    • Übrige Brote einfrieren, bei Bedarf auftauen / kurz aufbacken. 
    • Für Tipps und Tricks rund ums Brot backen hier nachsehen.

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...