Montag, 24. Januar 2011

Studenten - Schoko - Kekse


Nachdem ich nach Weihnachten bereits ein Rezept für ungebackene Kekse eingestellt habe, hat mich nun doch noch die Lust am Keks-Backen gepackt. 
Meine Mutter hat vor einigen Tagen mehrere Packungen Tutti-Frutti (Studentenfutter) gekauft, da es im Angebot war. Nun wollte es natürlich auch gebraucht werden... und ich wollte ja Kekse backen.... Wie ich das Tutti-Frutti in meinen Keksen verarbeitet habe, könnt ihr weiter unten nachlesen.

Die Kekse schmecken nachweislich nicht nur Studenten und passen auch zu einer Tasse Kaffee.
Zutaten:
½ dl Milch
50 Gramm Zartbitterschokolade, zerbröckelt
200 Gramm Mehl
75 Gramm Rohzucker
¼ Teelöffel Salz
100 Gramm kalte Butter, in Stücken
1 Ei
100 Gramm Studentenfutter (Tutti-Frutti) 
 
Nach Bedarf Zartbitterschokolade


Zubereitung:
  • Zuerst Milch in einem Pfännchen erhitzen, von der Platte ziehen und zerbröckelte Schokolade unter Rühren darin schmelzen, beiseite stellen und abkühlen lassen.
  • Nun Mehl mit Zucker und Salz vermischen, auf die Arbeitsfläche geben und dann Butterstücke von Hand darunterkneten, bis eine krümelige Masse entsteht. Das Ei ebenfalls darunterkneten und dann in einer Schüssel beiseite stellen.
  • Nüsse aus dem Studentenfutter herausnehmen, mit Hilfe eines Brotmessers grob hacken und wieder zu den Rosinen geben. Die Schokoladenmilch sowie das Studentenfutter unter den Mürbeteig mischen.
  • Mit Hilfe von zwei Teelöffel kleine Portionen des Teiges abstechen und mit genügend Abstand auf ein belegtes Backblech geben.
     
  • In der Mitte des 180Grad heissen Ofens für 8-10Minuten backen; herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Schokolade schmelzen, Schokoplätzchen einseitig darin eintauchen und auf einem Backpapier trocknen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...