Mittwoch, 19. Januar 2011

Sesambrot

Nach dem Erdnussbrot folgt nun das Rezept für eines der liebsten Brote meiner Mutter.  
Sesam ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Bereits die Ägypter und die alten Griechen buken mit Sesam und wussten ihn zu schätzen.
Zutaten:
3 Gramm Frischhefe, zerbröckelt
1 dl Wasser
150 Gramm Weissmehl

350 Gramm Ruchmehl (entspricht Weizenmehl Typ 1040)
1½ Teelöffel Salz
½  Teelöffel Zucker
60 Gramm Sesam
2 ½ dl Wasser
1 Esslöffel Öl

1 Eigelb
Nach Bedarf Sesam zum bestreuen


Zubereitung:
  • Hefe im Wasser auflösen, Weissmehl daruntermischen und über Nach zugedeckt Bei Raumtemperatur gehen lassen.
  • Ruchmehl, Salz, Zucker und vermischen; zusammen mit dem Wasser zum Vorteig geben.
  • Masse während etwa 5-10 Minuten zu einem noch feuchten Teig kneten, der nicht mehr an den Händen klebt (evt. wird noch etwas Mehl benötigt).
  • Öl unter den fertigen Teig kneten. Zugedeckt während 60-90 Minuten bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen.
  • 3 Brotlaibe formen, mit Eigelb bestreichen, dann mit Sesam bestreuen und auf einem belegten Backblech noch einmal 20 Minuten gehen lassen, ein ofenfestes Förmchen mit Wasser daneben hinstellen.
  • In der unteren Hälfte des 240Grad heissen Ofens für 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180Grad reduzieren und während etwa 20 Minuten fertig backen; auf einem Gitter auskühlen lassen.

Tipps:
  • Aus dem Teig 1grosser Brotlaib formen, die Backzeit bei 180Grad verlängert sich um ca. 10 Minuten.
  • Übrige Brote einfrieren, bei Bedarf auftauen / kurz aufbacken.

Kommentare:

  1. 3 Gramm Hefe...? Sind da nicht eher 30 gemeint? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo =)

      Nein, 3g sind schon richtig.
      Da du bei diesem Rezept einen langsam gehenden Vorteig machst, geht das wunderbar!

      Liebe Grüsse
      Lunetta

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...