Donnerstag, 20. Januar 2011

Pesto - Lamm im Strudelteig mit Portweinjus, Rosmarinkartoffeln und Broccoli

Ich wachte morgens auf und wusste sofort: Ich wollte meine Familie überraschen - und zwar so richtig. Der Aufwand war mir egal. Doch wie kann ich garantiert bei allen punkten? Das war die grosse Frage.
Ohne einen grossen Plan zu haben ging ich einkaufen und liess mich wie schon so oft einfach vom Angebot inspirieren. Ein schönes Stück vom Lamm hatte es mir angetan und da es im Winter keine tollen Tomaten, Zucchini, Bohnen oder Ähnliches gibt, entschied ich mich für einen knackigen Broccoli. Mittlerweise hatte ich einen ungefähren Plan von meinem Überraschungsgericht und es wanderte des Weiteren Kartoffeln, Petersilie und Strudelteig in meinen Einkaufskorb - den Rest hatten wir vorrätig.
Ich stellte mich in die Küche und begann "zu wirken"..... was dabei rausgekommen ist und wie ich es gemacht habe, möchte ich euch gerne zeigen!
Zutaten für 2 Personen:
1 Bund Petersilie
2 Walnüsse
½  Knoblauchzehe, fein gehackt
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl
 
1 Lammnierstück à 250
etwas Bratbutter
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
2 Strudelteigblätter à 37x39cm
25 Gramm flüssige, ausgekühlte Butter
 
1 Knoblauchzehe, gehackt
½  Zwiebel, gehackt
½ dl Portwein
1 dl warmes Wasser
25 Gramm kalte Butter, in Stücke geschnitten
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
 
4-6 kleine Frühkartoffeln
½  Teelöffel Senf
1 gepresste Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin; Nadeln vom Zweig gezupft und grob gehackt
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
1 Teelöffel frisch gepresster Zitronensaft
2 Esslöffel Olivenöl
 
250 Gramm Broccoli
etwas Butter
Nach Bedarf Salz und Pfeffer


Vorbereitung:
  • Für die Rosmarinkartoffeln die Frühkartoffeln im Schnellkochtopf mit Siebeinsatz (etwas Wasser+Salz hineingeben) 8Minuten garen -die Garzeit wird ab dem Erscheinen des zweiten Ringes gemessen- danach von der Platte ziehen und warten, bis der Druck sich von selbst abgebaut hat.
  • Währenddessen in einer Schüssel Senf mit Knoblauch, Rosmarin, Salz und Pfeffer verrühren, zuerst den Zitronensaft, dann das Olivenöl darunterrühren. Deckel des Schnellkochtopfs öffnen, kurz abdampfen lassen, Kartoffeln halbieren und mit der Marinade vermischen; zugedeckt beiseite stellen.
     
  • Für das Petersilienpesto Petersilie kurz waschen und trocken tupfen; Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und im Cutter grob zerkleinern. Petersilie und Knoblauch hinzugeben und bis zur gewünschten Konsistenz cuttern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und soviel Olivenöl dazugeben, bis das Pesto cremig ist.
     
  • Für das Broccoligemüse den Broccoli in kleine Röschen schneiden und im siedenden Salz-Zucker-Wasser 1-2 Minuten blanchieren, im Eiswasser kurz abschrecken und dann beiseite stellen.
 
Zubereitung:
  • Für das Lamm das Nierstück in der Mitte halbieren, beide Stücke in einer unbeschichteten Bratpfanne in wenig Bratbutter beidseitig je 30 Sekunden anbraten, herausnehmen, salzen und pfeffer und auf einem Teller abkühlen lassen.
  • Im Bratsatz Knoblauch und Zwiebel anschwitzen (evt. noch etwas Fett beigeben) mit Portwein und Wasser ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen.
  • Das vorbereitete Pesto auf der Oberfläche der Nierstücke verteilen, ein Strudelteigblatt mit Butter bestreichen, das andere darauf legen und einmal quer halbieren; die Ränder ebenfalls mit flüssiger Butter bepinseln.
     
  • Nebenbei eine beschichtete Bratpfanne heiss werden lassen und die Kartoffeln zusammen mit der Marinade unter gelegentlichem Wenden braten (die Gesamtbratzeit beträgt 20-25 Minuten, je nach gewünschter Bräunung).
     
  • Inzwischen die Lammnierstücke auf den unteren Strudelteighälften hinlegen, mit dem Teig zwei bis drei Mal umwickeln, überschüssig Teig abschneiden, Seiten nach unten einschlagen und auf ein belegtes Backblech legen; Oberfläche mit Butter bepinseln. In der unteren Hälfte des 200Grad heissen Ofen für 10Minuten backen, Ofen ausschalten und öffnen, noch 5 Minuten ruhen lassen.
     
  • Währenddessen Jus absieben, mit kalter Butter abbinden und mit Salz und Pfeffer abschmecken, Broccoli in wenig heisser Butter schwenken und würzen.
  • Auf zwei Tellern (die kann man nach dem Öffnen des Ofens auch dort kurz anwärmen) die goldbraun gebratenen Kartoffeln und den Broccoli anrichten. Lammpäckchen nach dem Ruhen vorsichtig aufschneiden, ebenfalls auf den Teller setzen, mit Jus nappieren und servieren.  

Tipps:
  • Je nach Jahreszeit den Broccoli durch Ratatouille oder Speckböhnchen ersetzen. 
  • Kartoffeln statt mit Rosmarin mit Thymian zubereiten.

1 Kommentar:

  1. Liebe Lunetta,

    unsere Ostergäste waren absolut begeistert! Das zarte Lämmchen hat in dieser raffinierten 'Verpackung' vorzüglich gemundet. Nun gab es doch glasierte Möhren dazu, aber das von Dir empfohlene Ratatouille – hier mein favorisiertes Rezept inkl. Anrichteweise: http://www.essen-und-trinken.de/rezept/100920/ratatouille-.html – hätte natürlich ebenfalls hervorragend gepasst.

    Viele Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...