Freitag, 28. Januar 2011

Räucherlachs - Tiramisu

Das Räucherlachs-Tirmisu serviere ich gerne als Vorspeise, da es bis jetzt immer punkten konnte! Es macht nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich etwas her.Der Meerrettich verleiht dem Tiramisu zusammen mit dem Noilly Prat dem Schnittlauch und dem Kräuteressig die richtige Würze und harmoniert wunderbar mit dem geräucherten Lachs.
Der Lachs kann aber auch durch Trutenbrust oder Bündnerfleisch ersetzt werden, sofern die Gäste keinen Räucherlachs mögen.
Zutaten für 2 Personen:
60 Gramm geräucherter Lachs
75 Gramm Sahnequark
1 Esslöffel Milch
1 Esslöffel Schnittlauch, gehackt
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
4 Scheiben Toast
  
½ Esslöffel Kräuteressig
1 Esslöffel Rapsöl
1 Esslöffel Noilly Prat
½  Esslöffel frisch geriebener Meerrettich
1 Prise Salz
wenig Pfeffer
 
Nach Belieben Schnittlauch 




Zubereitung:
  • 2 Förmchen von je 1.5dl Inhalt mit wenig Öl ausstreichen und dann mit Klarsichtfolie auslegen.
     
  • Je mit 1 Lachstranche die vorbereiteten Förmchen auslegen, den Rest in feine Würfel schneiden.
  • Den Quark mit der Milch verrühren und die Lachwürfel mit dem Schnittlauch darunterrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Toastscheiben in der Förmchengrösse ausstechen.
  • Essig, Öl, Noilly Prat, Meerrettich, Salz und Pfeffer in einem Schüsselchen gut verrühren.
  • In jedes Förmchen 1 Esslöffel der Lachcreme verteilen, eine Toastscheibe darauflegen und mit ½ Esslöffel Sauce beträufeln. Diesen Vorgang einmal wiederholen (mit der Sauce abschliessen).
  • Für mindestens 2 Stunden zugedeckt kühl stellen.
     
  • Das Lachstiramisu auf einen Teller stürzen, die Folie entfernen und mit frischem Schnittlauch garnieren.

Tipp:
Mit einem Salat wird das Tiramisu zu einer kleinen Mahlzeit kompletiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...